Aktuelle Auszeichnungen

Michael Barth
3. Preis
"feenschach" 2015
Sven Trommler / Michael Barth
3. Preis
"Münchner Märchen-Turnier" 2017
Michael Barth
1. Preis
"Superproblem - TT 192" 2018
h#2 (01+09+03)
b) sKc3
c) sKh4

Circé

Nachtreiter
CA..Kamel
AN..Antilope
h#3 (04+10)
b) Lf4 <> Sf6

FA..Faro
LO..Loco
SA..Saltador
s#2 (06+14)

a) 1. nNd6 nCA:d6[+nNd1] 2. nNe3 nAN:d6[+nCAd1] #
b) 1. nANd6 nN:d6[+nANd1] 2. nANg5 nCA:d6[+nNd1] #
c) 1. nCAd6 nAN:d6[+nCAd1] 2. nCAe4 nN:d6[+nANd1] #

a) 1. Sd5 FAd2 2. Sf6 Kg2 3. Sd7 SA:d7 #
b) 1. Sd3 LOc2 2. Sf4 K:h2 3. Sg6 SA:g6 #

1...L:b4 2.Dd8+ Ld6 #

1. D:f4 ? (2. D:e4+ K:e4 #)
1...L:b4 2. Dd2+ L:d2 #
1...e:f5 2. De3+ K:e3 #
1...Th1-h4 !

1. De5 ! (2. D:e4+ K:e4 #)
1...L:b4 2. Dc3+ L:c3 #
1...e:f5 2. Dd4+ K:d4 #
Zyklus auf dem Feld d6 mit einheitlicher Rückversetzung der Märchenfiguren. Die Königsversetzung ist schemabedingt. "Der schwarze Springer ist die zentrale Figur in diesem attraktiv konstruierten Schauspiel. Er sorgt dafür, dass die Mattfelder g6 und d7 geräumt werden können, kehrt zurück und opfert sich abschließend dem matt gebenden weißen Saltador. In der Zwischenzeit stellt Weiß mit Verstellung des sFAa2 sicher, dass sein König einen Tempozug einstreuen kann. Welches Feld er betreten darf, wird durch die clevere Zwillingsbildung bestimmt." (PR: F. Pachl) Diverse Fortsetzungswechsel. Zum 3x2 Sagoruiko hat es leider nicht gereicht.